Ahrweiler
Menü

Radiointerview SWR

12.12.2017

Bei dem Radiointerview des SWR schaute Hubertus Raubal für seine Außenstelle auf das ablaufende Jahr 2017 zurück - im Sinne von "Zahlen - Daten - Fakten". Auch verkündete er, dass sich in seiner Nachfolgefrage inzwischen Positives ereignet habe.

Der Blick in die Zukunft ist neben der Weiterführung der aufopferungsvollen Arbeit "seiner" Opferhelfer, der Startphase seines Nachfolgers noch im kommenden Jahr 2018 schon weit in die Zukunft gerichtet: 40-jähriges Bestehen der Außenstelle im Jahr 2020 und die Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022.

Auf die Frage nach seinen persönlichen Erfahrungen aus knapp fünfzehn Jahren Leitung der Außenstelle hebt er vor allem den großen Gewinn an Lebenserfahrung hervor. Dieser bestehe vor allem aus dem Kennenlernen der unterschiedlichsten Menschen - und schließlich mochte er noch festhalten: Uns hier in Deutschland gehe es bei allen Schwierigkeiten unterm Strich gut.

Zum Schluss kam natürlich noch der unabdingbare "Werbeblock":

Mehr als 100.000 Förderer unterstützen den WEISSEN RING. Dazu gehören derzeit auch 125 Frauen und Männer aus dem Kreis Ahrweiler. Sie fördern mit ihren Mitgliedsbeiträgen die Arbeit der Ehrenamtlichen. Er beträgt für Einzelpersonen 2,50€ pro Monat; für Ehepaare 3,75€. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, FSJ, FÖJ und BFD ermäßigt sich der Mindestbeitrag gegen Nachweis um 50%. Natürlich sind höhere Monatsbeiträge möglich.

Spenden an die Opferhilfeorganisation sind eine weitere Unterstützungsmöglichkeit.
Spendenkonto WEISSER RING bei der Deutschen Bank Mainz
IBAN: DE26 5507 0040 0034 3434, BIC: DEUTDE5MXXX